Antrag: Klärung der Nutzung von Ackerrandstreifen als Blühstreifen

Wie in unserem Wahlprogramm angekündigt, wollen wir uns in ganz Grüner Tradition für die Renaturierung und Umwelterhaltung stark machen. Daher haben wir am 24. März 2017 folgenden Antrag formuliert:

Hiermit beantragt die Fraktion von Bündnis 90 / Die Grünen im Gemeinderat Oyten, mit den Landwirten und Landpächtern auf dem Gebiet der Gemeinde Oyten die Nutzung der Randstreifen, Wege, Bachläufe, Felder, Waldränder und Äcker verbindlich zu klären.

Das Ziel ist, die nicht zu den landwirtschaftlichen Flächen gehörenden Streifen wieder der Öffentlichkeit zur Nutzung freizugeben. Dabei möchten wir diese Flächen als Ausgleichsbepflanzung nutzen, indem diese Randstreifen insbesondere in Verbindung mit dem Pilotprojekt „Imkermischung im Landkreis Verden“ als Blühstreifen eingerichtet werden. Die Imkermischung soll Bienen, Wildbienen, Hummeln und weitere Tiere mit einem zusätzlichen Nahrungsangebot versorgen.

Landwirte, Landvolk, Landberatung und Imker im Landkreis Verden haben hier schon einen guten Vorschlag und gute Erfahrungen gemacht. Eine Zusammenarbeit mit den Landwirten im Sinne eines gemeinsamen Naturschutzes soll angestrebt werden.

Begründung:

Einige Randstreifen werden schon seit langer Zeit einfach in die Bearbeitungsflächen einbezogen. Die Randstreifen befinden sich aber im Eigentum der Gemeinde. Der intensive Maisanbau führt zur sichtbaren Vereinheitlichung in Feld und Flur. Viele Kleintiere benötigen unsere Hilfe für ihr Überleben. Bienen als Pflanzenbestäuber zu schützen liegt im unmittelbaren Interesse der Landwirte.

Wir werden berichten, wie es mit diesem Antrag weitergeht.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel