Das Grüne Ohr Beantwortung der Anfragen von Juni 2015

 

 

Unsere Fragen und Anregungen im Juni 2015 wurden durch die Verwaltung beantwortet.

Herzlichen Dank an die Gemeindeverwaltung Oyten.

 

Beantwortung der Anfragen vom 16.07.2015

Wie kann der Kreisel in der Ortsmitte noch verhindert werden?

Die Entscheidung zur Herstellung einer Kreisverkehrsanlage obliegt der politischen Willensbildung!

Warum fehlt in der Hauptstraße in Bassen der Mittelstreifen? Wird er vor dem Winter noch aufgebracht?

In der Ortsdurchfahrt Bassen fehlt der Mittelstreifen nicht. Die Landesbehörde lässt nach Fahrbahnsanierungen in Ortsdurchfahrten keine Mittelstreifen mehr aufbringen.

Im Wappen der Gemeinde Oyten und in der Erklärung des Wappens, wird von Eichen als markantes Symbol gesprochen. Dennoch werden immer mehr Eichen gefällt. Wird ein neues Wappen erforderlich sein ?

Das Wappen der Gemeinde Oyten ist historisch bedingt. Eine Änderung ist nicht erforderlich. Die Bestandteile des Wappens sind ein Steinflug, der für die frühere Bodenbearbeitung und den Versuch zur Seßhaftwerdung steht, ein Eichenblatt mit Eicheln, welches für die von Eichelbäume umgebenen Bauernhöfe steht und der nicht mehr vorhandene Fluss Eiter.

Es wird das Fehlen eins Fußgänger- und Radfahrüberweg vom Einkaufszentrum (Combi) in Richtung Rathaus und die Weiterführung des Radwegs beklagt. Gibt es einen Zeitplan dazu?

Es ist vorgesehen, eine Wegeverbindung zwischen dem Fußweg auf der Nordseite der Straße (im Bereich der Polizei) in Richtung des Combi-Markes zu bauen. Dazu ist auch ein kleiner Umbau der Kreuzungsanlage mit den Mittelinseln notwendig. Die Planung soll durch Mitarbeiter der Gemeinde Oyten ausgeführt werden. Die Maß- nahme ist bisher aufgrund der anderen Aufgaben noch nicht durchgeführt worden.

Ein Fußgänger- und Radfahrweg an der Kreuzung bei Saamann und zur Straße an der Autobahn wird als erforderlich angesehen. Gibt es hierzu Planungen?

Die Gemeinde Oyten hat wiederholt mit dem Eigentümer Gespräche zur Schaffung einer Zuwegung vom Fußweg auf den Parkplatz geführt. Die Maßnahme soll nach Auskunft des Eigentümers demnächst umgesetzt werden.

Die Pflasterung der Hauptstraße Richtung Deepen Bund hört plötzlich auf. Warum geht sie nicht bis zur Kreuzung Deepen Bund?

Bei der Planung zum Ausbau der Seitenbereiche der Hauptstraße wurden drei Bauabschnitte gebildet. Der 1. Bauabschnitt geht vom Bremer Breden bis Hauptstraß 83.

Bei hohen Verkehrsaufkommen ist das Abbiegen von Deepen Bund auf die Hauptstraße kaum möglich. Gibt es Lösungsvorschläge?

Im Rahmen der Untersuchungen für das Sanierungsprogramm Stadtumbau West, ist dieses Thema aufgegriffen worden. Danach wird vorgeschlagen, hier einen Kreisverkehr zu bauen. Die zur Verfügung stehenden Sanierungsmittel dürfen für diesen Zweck allerdings nicht eingesetzt werden. Aus Sicht der Verwaltung kann ein Kreisverkehrsplatz erst gebaut werden, wenn zu einem späteren Zeitpunkt eine Straßenverbindung von hier in Richtung der Kreisstraße im Bereich Sagehorner Dorfstraße gebaut wird.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel