Geflüchtete Menschen in Oyten

Oyten, den 1.5.2016

Wir haben in der letzten Ratssitzung einen Bericht der Verwaltung, zur nächsten öffentlichen Ratssitzung, zum Thema geflüchtete Menschen in Oyten beantragt.
Dazu haben wir zugesagt unsere Fragen an die Verwaltung zu senden. Wir stellen uns vor, daß dieser Fragenkatalog die Grundlage für regelmäßige jährliche Berichte und Statistiken zu diesem Thema durch die Verwaltung ist.
Grundlage unserer Fragen sind die bisher im Rat gemachten Aussagen und Absprachen. z.B. schnelle Integration der neuen Mitbürger, Sammelunterkünfte nur vorübergehend, die Einstellung einer Integrationshilfe,…. usw.
Wir Grüne wünschen uns einen ausführlichen Zwischenbericht und eine umfassende Information.
Die geflüchteten Menschen, die in der Tennishalle untergebracht waren und durch den Wasserschaden ja anderweitig untergebracht wurden, sind dem Gemeinderat als unsere zukünftigen neuen Oytener Mitbewohner vorgestellt worden. ( Einschulung, Schultaschen usw. )

Sind alle diese Personen wieder in Oyten zurück gekommen ?

Sind sie jetzt registriert ?

 

Wie ist die jetzige Situation ?
Wann und wie wurde die Öffentlichkeit über die Wohnungssuche für die geflüchteten Menschen informiert ?

Wie war die Resonanz ?

Wie hoch ist die Anzahl der Personen, die in private Wohnungen vermittelt werden konnten?

Wieviel geflohene Menschen sind in Oyten registriert ?

Wieviele private Patenschaften u. Betreuungen gibt es in Oyten ?

Wie ist die Verteilung ( Ortsteile ) der geflüchteten Menschen in Oyten ?

In welchen Kitas und Schulen sind die Kinder aufgenommen worden ?

Gibt es schon Berichte über die Arbeit mit den Kindern ? ( besondere Förderung usw. )

Finden ausreichend Deutschkurse für die geflüchteten Menschen statt ?

Wie ist auf diesem Gebiet die Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung?

Wieviele unserer Neubürger konnten in Arbeit vermittelt werden ?

Welche aktuellen Probleme gibt es dabei ?

Gibt es Probleme auf Grund der unterschiedlichen Religionen untereinander ?

Andere Probleme im Zusammenleben der Flüchtlinge ?

Mußte die Polizei gerufen werden ? ( Gründe )

Sind durch die Arbeit mit den geflüchteten Menschen neue Arbeitsstellen, auch stundenweise, geschaffen worden ?

Wie ist die Zusammenarbeit mit dem hohen Anteil der ehrenamtlichen HelferInnen
organisiert ?

Wieviel ehrenamtliche HelferInnen gibt es in Oyten ?

In welcher Form werden diese Menschen besonders gewürdigt ?

Gibt es Übergriffe durch „ Rechte“, Parolen, Schmierereien , Beschädigungen am Gemeindeeigentum ?

Sind Pöbeleien oder versteckte Angriffe auf die geflüchteten Menschen, der Gemeindeverwaltung oder den freiwilligen Helfer, bekannt ?

Welche neuen Wünsche und Fragestellungen zur Verbesserungen der Situation für die geflüchteten Menschen sind durch die bisheriger Arbeit entstanden ?

Was kann die Gemeinde, der Gemeinderat, der Landkreis usw. verbessert oder besser regeln ?

Herzlichen Dank für die Beantwortung unserer Fragen
Hubert Dapper

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel