Leserbrief

Unser Grünen Ratsherr und Mitglied im Ausschuss für Umwelt und Gemeindeentwicklung Werner Asendorf,hat einen Leserbrief zur letzten Sitzung  des “ Auge“ am 20.5.2015 geschrieben.

Den Leserbrief stellen wir Ihnen liebe LeserInnen hiermit zur Verfügung.

 

Kreisverkehr und Busbahnhofverlegung in Oyten

Am Mittwoch wurde mit den Stimmen der SPD und CDU Fraktionen im Ausschuss für Umwelt und Gemeindeentwicklung beschlossen, an der Kreuzung L168 Dorfstraße einen Kreisverkehr zu bauen und den Busbahnhof von der Seite Lindenstraße auf den Parkplatz an der Dorfstraße gegenüber der alten Schule zu verlegen. Dadurch entstehen der Gemeinde Kosten von ca. 1 Millionen €, die meines Erachtens für den Erhalt vorhandener zum Teil maroder Straßen besser angelegt wären. Als Begründung wurde angeführt, dass der Kreisverkehr als Tor zum Ortseingang betrachtet wird und die Verkehrslage an dieser Kreuzung entspannt würde. Ich meine, dass der Kreisverkehr an der Kreuzung der L 168 und L167, auch als Combi-Kreuzung bekannt, wesentlich mehr zur Verkehrsentspannung gerade im Feierabendverkehr beitragen kann. Auch wenn sich Oyten in Zukunft, wie vom Planer Herrn Schatz schon mal vorgestellt, an der L168 in Richtung Hamburg weiterentwickeln wird, ist der Kreisverkehr als Tor zum Ortseingang gerade dort richtig angelegt. Auch ich finde Kreisverkehrsplätze sehr charmant, wenn man sie sich auch leisten kann. Zurzeit sehe für die Gemeinde Oyten für diese Maßnahme keinen finanziellen Spielraum, da wir mehrere Großprojekte in nächster Zeit verwirklichen müssen, die da sind, Ausbaus der IGS Oyten für 4,5 Millionen und Erweiterung des Feuerwehrgebäudes Oyten für ca. 1,7 Millionen! Wir haben im letzten Jahr das Gewerbegebiet A 1 für ca. 15 Millionen erschlossen und bis Ende des Jahres soll das Baugebiet Imhof für ca. 0,9 Millionen erschlossen sein. Mit den Verkauf der Gewerbe- und Baugrundstücke wird das Geld irgendwann wieder eingehen. Aber das wird dauern.

Bitte sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema oder zu den geplanten Vorhaben in Oyten.

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel