Markierung und ein Parkverbot für den Eingangsbereich Hubertus Wohnanlage

Wir stellen folgenden Antrag an die Gemeindeverwaltung.

Wir wurden von BewohnerInnen der Wohnanlage Hubertus in der Allerstraße gebeten, uns für den Eingangsbereich der Wohnanlage für eine Markierung und ein Parkverbot einzusetzen.

Bündnis 90 / Die Grünen Oyten, beantragt hiermit ein Parkverbot und die Aufbringung einer entsprechenden Markierung beim abgesenkten Bordstein zum be- und entladen für gehbehinderte Menschen und Menschen im Rollstuhl in der Allerstraße 68, Hubertus Wohnanlage für barrierefreies Wohnen für Senioren und Seniorinnen.

Begründung:

Der Eingangsbereich ist immer mit Autos zugeparkt,sodass die BewohnerInnen mit ihren Rollatoren und ihren Rollstühlen nicht durch die parkenden Autos kommen oder für Angehörige die ihre RollstuhlfahrerInnen abholen wollen, keine Zufahrtsmöglichkeiten und des Haltens eines Fahrzeuges zu diesem Zweck nicht möglich ist. Krankentransporte können nur direkt auf der Straße halten.Vor dem Eingangsbereich gibt es schon einen abgesenkten Bordstein über den die Straße erreicht werden könnte, wenn sie nicht zugeparkt würde.

Hubert Dapper

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.